Allgemein Region Veranstaltungen

Hoffest vom 23. bis 25. September mit Burger & Bier – Viel los bei den Strohbullen

8. September 2022

-Anzeige-

Stettfeld. Dass eine verantwortungsvolle Aufzucht unter Berücksichtigung des Tierwohls durchaus möglich ist, das beweist die Familie Simon seit Jahren. Unter dem Namen Strohbullen vertreiben die „Landwirte aus Leidenschaft“ Rindfleisch in Premiumqualität – und dies deutschlandweit.

In den letzten Monaten haben gerade die Preise für Rindfleisch massiv angezogen. Von diesen Entwicklungen sind auch die Simons aus Stettfeld nicht verschont geblieben. „Ja, es ist teilweise schon heftig, wie unsere Kosten in Höhe schnellten. Wir versuchen aber den Großteil unseres Futters selbst zu produzieren, wodurch wir die Preise nicht ganz so stark anheben mussten, wie vielleicht andere“, so Anna Simon.

Nächster Hofverkauf am 17. September
Dennoch hat Qualität nun mal ihren Preis, aber im Vergleich zu anderen Premium-Fleischproduzenten ist das Strohbullenfleisch noch sehr günstig. Der Vertrieb der leckeren Fleischwaren findet über den Onlineshop oder alle zwei Wochen im Hofverkauf statt, das nächste Mal am 19. September zwischen 10 und 14 Uhr in der Hauptstr. 46 in Stettfeld. „Seit kurzem bieten wir bei jedem Hofverkauf neben unseren Spezialitäten wie Ribeye, Rinderfilet, Burgerpatties, Tomahawk usw. auch immer ein Food-Special an. Zuletzt war es eine Strohbullen-Currywurst mit Landbaguette, das nächste Mal werden wir richtig leckere Tacos machen“, freut sich die Chefin des Hofladens.

Und dass es bei den Strohbullen richtig lecker schmeckt, davon haben sich schon ganze Scharen an Fastfood-Freunden in den letzten beiden Jahren an den regelmäßig stattfindenden Foodevents überzeugen können. Wann immer die Strohbullen zu den Burger-Days einluden, brach in Stettfeld das Verkehrschaos aus. Besonders die Burger scheinen die Massen zu begeistern und nahezu konkurrenzlos gut zu schmecken.

3-tägiges Hoffest vom Feinsten
Wer sich einmal ein komplettes Bild von der Arbeit sowie den Produkten der Familie Simon verschaffen möchte und gleichzeitig richtig leckere Burger und andere Spezialitäten wie zum Beispiel Loaded Fries kosten möchte, der hat am beim großen Hoffest die Möglichkeit dazu. Dies findet vom 23. bis 25.09. statt, jeweils bis 22 Uhr. Los gehts am Freitag ab 16 Uhr, an den anderen Tagen bereits ab 11 Uhr. Im Gegensatz zu den bisherigen Food-Events wird diesmal auch der komplette Innenhof bestuhlt sein. Dazu wird freilich das Stettfelder Bier vom Adler Bräu ausgeschenkt.

Zudem wird es sich Gerald Simon nicht nehmen lassen und Interessierten sein Konzept der Strohbullen-Aufzucht nahezubringen. Der Landwirt hat mit seinem mitwachsendem Offenstallkonzept, inkl. der Strohdusche für die Bullen, Pionierarbeit geleistet. Immer wieder kommen Studenten unterschiedlicher Universitäten vorbei, um vom Stettfelder zu lernen und Messungen anzustellen. Und auch beim Genuss schlägt sich die besondere Art der Haltung nieder. Besonderes Futter, weniger Stress und mehr Bewegung verleihen dem Fleisch seinen ganz besonderen Geschmack.

Das kulinarische Genie ist übrigens Anna´s Lebensgefährte Tom Schubert. Er ist gelernter Koch und absoluter Food-Enthusiast. Mit einer unglaublichen Begeisterung und Akribie zaubert er und sein junges Team immer wieder wahre Fastfood-Highlights. Und da die Nachfrage so riesig war, gründete er die STROHBULLEN BARBECUE CREW – ein Cateringservice, der keine Wünsche offen lässt. „Es macht mir einfach unglaubliche Freude unsere Gäste mit leckeren Gerichten zu verwöhnen. Bei der BBQ Crew weichen wir ein wenig vom bisherigen Strohbullenkonzept ab, da wir hier auch Fisch, Schwein, Huhn und Lamm verarbeiten“, so der Caterer mit Herz und Seele. Aber ansonsten sicherlich genauso lecker!

Wer sich nun bestes Strohbullen Beef nach Hause holen möchte, der nutzt am besten den Hofverkauf am 17. September. Für alle Burgerfreaks gibt es noch eine tolle Nachricht. Diese müssen ab sofort nicht mehr auf ihre Patties warten. Denn ab dem 19. September gibt es die Strohbullen-Burgerpatties auch bei REWE Helmreich in Ebelsbach. Alle anderen sollten sich das Hoffest nicht entgehen lassen. Also dann, guten Appetit!

Bild: Rene Ruprecht

Dies könnte Ihnen auch gefallen